Über uns

Ende 2002 hatte Gentoo Linux einen relativ großen Benutzerkreis. Vor allem im deutschsprachigen Raum war der Zuwachs an Benutzern außergewöhnlich hoch. Projekte wie z.B. www.gentoo.de trugen ihren Teil dazu bei, deutschen Anwendern die Installation und Administration von Gentoo Linux so einfach wie nur möglich zu machen. Aus diesem Grund war es auch selbstverständlich, dass im Frühjahr 2003 die Entscheidung getroffen wurde, Gentoo Linux auf dem Linuxtag in Karlsruhe zu vertreten.

Während der Planungen zu diesem für freie Projekte wichtigen, jährlichen Termin zeigten sich jedoch einige Schwierigkeiten. So war der Kostenanteil nicht unerheblich: Plakate wollten gedruckt, Standpersonal musste organisiert werden und übernachten wollte natürlich auch jeder irgendwo.

So entstand die Idee, einen Verein zu gründen um Gentoo Linux im deutschsprachigen Raum besser vertreten zu können. Im Lauf der folgenden Monate wurden Ideen gesammelt um den Verein dann in Form einer Satzung zu charakterisieren. Im Rahmen des Practical-Linux-Tages 2003 in Giessen traf man sich dann schließlich am Abend des 10. Oktober, um die Gründungsversammlung zu begehen. Die Vereinssatzung wurde von 7 Personen unterschrieben, die somit die Gründungsmitglieder darstellen: Lars Weiler (Pylon), Michael Imhof (tantive), Tobias Scherbaum (dertobi123), Christian Hartmann (ian!), Markus Nigbur (pyrania), Stefan Knoblich (stkn), Benjamin Judas (beejay). Zum 1. Vorsitzenden wurde Lars Weiler gewählt, 2. Vorsitzender wurde Michael Imhof. Kassenwart wurde Stefan Knoblich; Tobias Scherbaum und Christian Hartmann Kassenprüfer.

In den folgenden Monaten wurde die formelle Vereinsgründung durchgeführt. Hierzu zählten z.B. die Koordination mit dem Gentoo-Gründer Daniel Robbins, aber auch die Prüfung der Satzung durch einen Anwalt. Anfang 2004 wurden dann die Gründungsunterlagen beim Amtsgericht Oberhausen eingereicht und seit Dienstag, dem 11. Mai 2004 ist der Verein offiziell eingetragen. Um schon bereits im Vorfeld an finanzielle Mittel für das Bestreiten von Veranstaltungen (Linuxtag, Chemnitzer Linuxtag, FOSDEM, etc.) gelangen zu können, wurde Mitte April ein Merchandising Shop eröffnet, in dem Gentoo-Fanartikel bestellt werden können. Der Erlös wird dem Verein für Veranstaltungen, Beiträge zur allgemeinen Gentoo-Infrastruktur und Unterstützung anderer Landesgruppen zur Verfügung stehen.

Im November 2005 wurde satzungsgemäß nach 2-jähriger Amtszeit ein neuer Vorstand gewählt. Ulrich Plate, Herausgeber des Gentoo Weekly Newsletter, und Christian Hartmann, Moderator und Administrator der Gentoo Forums, wurden neu in den Vorstand gewählt, Kassenwart Stefan Knoblich im Amt bestätigt. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde Kassenprüfer Tobias Scherbaum, als weiterer Kassenprüfer wurde Patrick Lauer gewählt.